Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   12.02.15 17:02
    Du schreibst so schön er
   14.02.15 19:56
    Super, weiter so echt sp
   23.03.15 14:09
    Hallo Nelli, wünsche

http://myblog.de/frisursitzt

Gratis bloggen bei
myblog.de





....nur ein bisschen Husten!

Eben war doch alles noch in Ordnung. Die Sonne scheint, meine Urlaubspläne sind fast fertig geschmiedet und seit ein paar Tagen ist Deutschland Weltmeister!! Also: alles bestens, oder?

Und trotzdem lieg ich jetzt hier! In einem eher unbequemen Bett mit Rädern dran, ohne Unterwäsche aber dafür mit einem ausgesprochen unvorteilhaftem, bedruckten Kittelchen, das zu allem Überfluss auch noch hinten offen ist!! In meinem rechten Handrücken steckt eine Kanüle und auf dem Kopf hab ich ein ebenso unkleidsames Papiermützchen!!

Also: WAS ZUM HENKER PASSIERT HIER EIGENTLICH??

Fangen wir ganz von vorne an!

Seit Anfang März ärgere ich mich jetzt schon mit diesem verdammt hartnäckigen Reizhusten herum, der einfach nicht weggehen will.

Na klar...letztes Jahr wurden mir krankheitsbedingt die Gebärmutter und die Eierstöcke entfernt und ich wurde mal eben so *schwupps* mit grade 39 Jahren in die Wechseljahre befördert!!
Zum Glück hab ich diese Umstellung halbwegs gut verkraftet - aber seitdem nehm ich an mir und meinem Körper lustige kleine Veränderungen wahr, die ich vorher nicht so hatte!!

Beispiel Vorteile: :meine Haut ist wegen dem ausbleibenden Hormonchaos viel besser als früher!
Beispiel Nachteile: Milchprodukte durchlaufen den normalen Verdauungsprozess wesentlich lautstarker, als sie das früher getan haben!

Pupse statt Pickel, sozusagen!

Naja...und der Husten - der Frühling zieht ins Land, die Pollen fliegen!! Ich war zwar noch nie auch nur ansatzweise allergisch - aber wie gesagt: möglich ist alles!! Ach...geht schon wieder weg!

Was viel lästiger ist, ist dieses ständige Jucken am Hals und am Brustbereich!! Keine Flecken, keine Insektenstiche...nur Jucken, jucken, jucken!! Wahrscheinlich auch wegen der Allergie.... was denn sonst!?

Von dem vielen Kratzen am Hals hat sich mittlerweile sogar was entzündet...oder wo kommt der Knubbel am Hals her??

Inzwischen haben wir Anfang April! Der Husten ist NICHT weg...genauso wenig wie das Jucken und der Knubbel am Hals!! Lästig, aber nicht schmerzhaft!

Meine Freundin Andrea ist mit ihrem Mann zu Besuch und wir machen einen Ausflug in den Harz auf den Brocken! Auf der Wanderung runter ins Tal machen wir die ganze Zeit Witze über meine Husterei! *Jaja...jetzt rauch ich seit über einem Jahr nicht mehr und JETZT kommt der Raucherhusten" "Ich sag´s dir...sei bloss nett zu mir- das klingt wie Lungenkrebs- Endstadium" usw. usw. .

Trotzdem nervt mich die ganze Sache inzwischen so sehr , dass ich beschliesse, mal zum Hausarzt zu gehen! Und wo ich schon dabei bin, auch gleich mal einen Termin beim Schilddrüsen-Doktor zu machen, da der Knubbel am Hals auch nicht wirklich besser wird!

Mit der Hausärztin bin ich schnell klar... die Blutwerte sind eigentlich okay---ein bisschen erhöhte Entzündungswerte, aber sonst alles in Ordnung! Ein kleiner Inhalator, 2x am Tag...und damit sollte der Husten in den Griff zu kriegen sein!

Der Termin beim Schilddrüsendoktor ist ne ganz andere Geschichte:
Nach 2x Blutabnehmen, 2x Szintigrafie, 3x Ultraschall und 1x MRT teilt mir diese Krone der Schöpfung mit: "Jaaaa....da ist was auf den Bildern zu sehen...aber was genau, weiss ich auch nicht! Ach, lassen sie sich doch mal die Schilddrüse operieren!"

Auf meine Rückfrage hin, aufgrund welcher Diagnose ich mich denn operieren lassen soll, bekomme ich die Antwort:" Ach...da hätte ich einfach ein besseres Gefühl!"
Ich bedanke mich höflich, frage ihn ob ich sonst noch etwas für sein Wohlbefinden tun kann und bedauere nicht zum ersten Mal, das bei den modernen tragbaren Telefonen die Möglichkeit zum empörten Hörer- Aufknallen nicht mehr gegeben ist!

2 oder 3 Tage später passiert es zum ersten Mal: Beim Husten ist plötzlich Blut mit dabei!! Nicht *Greys Anatomy*- mäßig literweise reines Arterienblut - aber Blut!! Zum ersten Mal kriege ich wirklich Schiss!!! Wenn ich durch jahrelanges, regelmässiges Studium der jeweils aktuellsten Arztserien EINE Sache gelernt habe, dann diese: Blut husten = nicht gut!!

Wir haben inzwischen Mitte Mai! Ich spreche nochmal meiner Hausärztin vor, die mich SOFORT ins örtliche Krankenhaus schickt, um die Lunge röntgen zu lassen!! Und da...im Hinterzimmer der Radiologie, auf einem Monitor in einem halbdunklen Raum- da seh ich ihn zum ersten Mal!! Den Tumor!! Nur heisst er in diesem Moment noch nicht "Tumor" sondern erstmal medizinisch neutral *Raumforderung*! Laut Radiologe kann die *Raumforderung* ohne weitere Untersuchungen alles sein - Lungenentzündung, Tuberkulose, eine sonstige Entzündung...aber eben auch Krebs!

Sofort stelle ich für mich fest: Das KANN kein Krebs sein...ich hatte ja schon mal Krebs- und der ist weg!! 2x Krebs ist verboten!!!

Zumal ich ja wirklich keinerlei Beschwerden habe, die man so allgemein mit Krebs verbindet: keine Schlappheit, kein Nachtschweiss, kein Gewichtsverlust...!!

Und somit schiebe ich den Gedanken erstmal ganz weit weg und tue das, was jeder vernünftige Mensch in meiner Situation tun würde:
Ich fahre für ein langes Wochenende zu Rock am Ring!!

Natürlich: im nachhinein war das die Unvernunft in Person..aber andererseits bin ich wahnsinnig froh, das ich mir dieses sorgenfreie Wochenende noch gegönnt habe! Es war für lange Zeit das Letzte, wie ich heute weiß!

Kaum zurück vom Ring stehen eigentlich die weiteren Untersuchungen an! Aber soweit kommt es dann letztlich gar nicht mehr.

Der ursprüngliche *Knubbel* an meinem Hals ist mittlerweile eine ausgewachsene Pestbeule: riesig, rot, entzündet, unübersehbar!

Es ist ein Mittwoch Ende Juli. Ich nutze meine Mittagspause, um nochmal schnell zur Hausärztin zu radeln um mir mal eben Antibiotika verschreiben zu lassen - und sie spricht das dringend notwendige Machtwort und lässt auch nicht mehr mit sich diskutieren: "Sofort und ohne Umwege ab in die Klinik! Notaufnahme!! JETZT!!"

Mein von mir eher ungewohnt kleinlautes *Aber...aber...* wird komplett ignoriert! Ich werd nur noch gefragt: "Fahren sie selber oder soll ich direkt einen Krankenwagen hierher bestellen??"

Uuuuaah..dann fahr ich doch lieber selber...bzw: da ich zwar einen Führerschein, aber kein Auto habe, lass ich mich fahren! Mein lieber, guter Papa stellt auch sofort seine Taxidienste zur Verfügung!

Mir bleibt grad noch genug Zeit, um schnell noch mal ins Büro zu radeln, meine Kollegen zu informieren und meine restliche Arbeit auf dem Schreibtisch in gute Hände abzugeben. Und dann geht´s auch schon mit gepackter Tasche los Richtung Göttingen!

Dort angekommen stellt der diensthabende Chirurg nach nur einem einzigen Blick auf meinen entzündeten *Zweitkopf* ganz fachmännisch fest: "Das ist ein Abszeß!!" Ich...immer noch ganz verhältnissmässig fachmännisch: "Ach, Gott sei Dank...dann machen die denn jetzt auf und dann schicken die mich wieder nach Hause!!"

Haaah...natürlich nicht!!

Denn in der Zwischenzeit hatte der Oberarzt der Chirurgie mal meine komplette Sammlung an Befunden (unter anderem auch die von dem Schilddrüsendoktor mit dem gutem Gefühl) durchgesehen und beorderte mich nochmal zum Spontan- Ultraschall!!!

Eine kurze Untersuchung und ein paar besorgte Stirnrunzler später zog er sich einen Stuhl bei und eröffnete mir:" Frau Nell...das ist nicht nur ein Abszeß!! In Zusammenhang mit den MRT-, Röntgen- und Szintigrammbildern sowie den Entzündungswerten im Blutbild läuft es eigentlich für sie nur auf zwei mögliche Diagnosen raus! Entweder handelt es sich um ein schnellwachsendes, hochaggressives Schilddrüsenkarzinom oder um ein Hodgkin Lymphom!! Ich will ihnen aber auch gleich dazu sagen, das ich an das Erstere NICHT glaube - und das ist vorerst die GUTE Nachricht!!"

Hodgkins..wie?? WAS?? Klar, den Begriff hatte ich irgendwann, irgendwo schon mal gehört...aber ich hatte erstmal keinen Schimmer, von was der Mann da redete!!

Für einen Moment verschwamm die Welt um mich rum..ich dachte nur:"Nein, nein, nein, nein...es KANN kein Krebs sein!! Das geht nicht!! Ich verbiete es!! Oh Gott, meine Eltern!! Papa..der sitzt immer noch vorne im Wartebereich- was soll ich denn sagen?? Das GEHT NICHT!!!"

Der Doktor liess mir diesen kurzen Moment um das alles sacken lassen zu können und wartete, bis ich soweit war und ihn fragen konnte:"Und jetzt?"

"Wir brauchen eine Gewebeprobe von der *Raumforderung*! Unser Pathologe ist sogar noch im Haus... wir können sie sofort operieren - dann haben wir morgen mittag das Ergebniss!! Wie gesagt: ich gehe davon aus, das es ein Hodgkin ist..aber wir müssen es mit der Gewebeprobe verifizieren!!"

Dieses Mal musste ich nicht lange nachdenken...die Zeit der Verdrängerei war vorbei! "Ok...operieren wir!!*

Aber ich hatte eine Bedingung:" Mein Vater sitzt noch vorne im Warteraum und weiss von nichts!! Ich will ihm das mit der Operation selber sagen! UND: solange keine Ergebnisse vorliegen, äussert in seiner Gegenwart NIEMAND auch nur einen Mucks von *Krebs* oder *bösartig* oder sonstwas!! Das hat noch Zeit, bis wir alle es genau wissen!! Die offizielle Version ist ab sofort: Wir operieren um der Ursache der Entzündung auf den Grund zu gehen!!"

Der Doktor nickte und auch die anwesende Jung- Chirurgin und die Krankenschwester versprachen, vorerst nichts Anderweitiges verlauten zu lassen.

Die Krankenschwester verliess den Raum um meinen Vater zu holen und auch die beiden Ärzte liessen mich kurz alleine um den OP zu buchen und um ein Bett für mich zu besorgen!! Das waren die kurzen zwei Minuten in denen ich in den Tränen freien Lauf liess!! Aus Angst, aus Sorge, aus Wut!!

Als mein Papa dann mit großen, besorgten Augen vor mir stand und fragte, was denn eigentlich los sei, konnte ich die Heulerei natürlich nicht komplett verbergen...aber gemeinsam mit den Ärzten konnte ich ihm die vorher abgesprochene, verharmloste Version glaubhaft vermitteln.

Der Schreck und die Sorge um mich waren ihm auch so deutlich anzumerken...ich war heilfroh, dass er noch nicht die ganze Wahrheit kannte!!

Und dann ging alles ganz schnell! Mein Bett wurde mir gebracht, die vorteilhafte OP-Kleidung wurde angelegt, schnell noch ein Venenzugang gelegt...und los ging es Richtung OP- Bereich!! Mein Papa drückt mir nochmal die Hand und einen Kuss auf die Stirn und dann seh ich ihn mit meiner Tasche in der Hand in dem schmucklosen, grauen Krankenhausflur immer kleiner werden, während ich in flottem Marschtempo Richtung OP geschoben werde!!
9.2.15 22:32
 
Letzte Einträge: Unter Aufschneidern, Alles so schön bunt hier....


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Katja / Website (12.2.15 17:02)
Du schreibst so schön erfrischend, behalte dir das bitte bei.

Alles Gute und liebe Grüße, Katja


Anja (14.2.15 19:56)
Super, weiter so echt spannend!!!!
Lg Anja

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung